5 Tipps für mehr Motivation im Alltag!

1. Zeitmanagement

Zeitmanagement zu beherrschen ist notwendig, um in jedem Lebensbereich effektiv zu sein. Es ist enorm wichtig seinen Tag und seine Aufgaben zu priorisieren, zu planen und zu organisieren, damit die Produktivität und Erfüllung deiner Ziele gewährleistet werden kann. Sich Zeit für die wichtigen Dinge im Leben zu nehmen, hilft die Motivation aufrecht zu erhalten um deine Ziele zu erfüllen! 

  • Plane deine Woche und deinen Tag die Nacht davor
  • Wache früher auf (vernachlässige nicht deinen Schlaf!)
  • Mache eine „To Do“ Liste 
  • Plane deinen Tag in Zeitblöcken und schreibe genau auf was in der Zeit gemacht werden soll (60 oder 90 Minuten)
  • Eliminiere Ablenkungen und erhöhe den Fokus
  • Hör auf zu jammern und fang an!

2. Gewohnheiten

Die meisten erfolgreichen Menschen sind heute dort wo sie sind, weil sie sich positive Gewohnheiten mit der Zeit angeeignet haben. Positive Gewohnheiten erhöhen die Produktivität und auch das Energielevel am Tag. Tägliche Routinen und Gewohnheiten aufzubauen hilft dabei die Motivation, an seinen Zielen zu arbeiten, aufrecht zu erhalten.

  • Stelle die Beziehung zu Freunden und Familie in den Mittelpunkt deines Lebens. Analysiere die Gewohnheiten und übernimm die Positiven.
  • Sei Zielorientiert! – Sei dir im klaren darüber was du willst!
  • Sei Ergebnisorientiert! – Fokussiere deine Energie auf das erreichen deiner Aufgaben.
  • Halte dich an eine Routine (Morgens, Mittags, Abends)
  • Erlerne Selbstdisziplin.
  • Lerne und arbeite kontinuierlich.

3. Schlaf / Sport / Ernährung

In der heutigen Zeit ist es schwieriger denn je sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Alles ist voll mit Terminen, Online Meetings und Social Media. Wir vernachlässigen unseren Körper, unsere Gesundheit und damit auch unsere Motivation mehr erreichen zu wollen. Genau aus diesem Grund ist es so wichtig auf sich selbst zu achten! Genug Schlaf, ausreichend Sport treiben und eine ausgewogene gesunde Ernährung, diese Dinge wirken sich positiv auf deine körperliche und auch mentale Verfassung aus. Außerdem baust du Selbstdisziplin auf, steigerst dein Selbstvertrauen und steigerst deine kognitive Performance.

  • Starte deinen Tag mit einem gesunden Frühstück.
  • Bereite deine Mahlzeiten für die Woche vor (Mealprep)
  • Probiere Intervalfasten (8h Essen, 16h Fasten)
  • Bewege dich mindestens 30 Minuten am Tag – Die Endorphine reduzieren Stress und Angst.
  • Setzte die feste Aufsteh- und Schlafzeiten.
  • Vermeide chronische Gesundheitsprobleme, indem du 7-8h Schlaf bekommst.

4. Umfeld / Umgebung

Egal ob Zuhause oder im Office, ein aufgeräumter und schön eingerichteter Arbeitsplatz leistet unglaublich viel. Er verleiht Energie und hilft somit bei der Erfüllung der Aufgaben. An einem Platz zum wohlfühlen, leistet man lieber mehr, als an einem zugestellten Arbeitsplatz.

  • Drücke klar aus was du erreichen und erledigen willst – Zuhause und auch im Büro.
  • Arbeite mit den Personen um dich herum zusammen, nicht gegen Sie.
  • Halte deinen Arbeitsplatz geordnet und aufgeräumt.
  • Schaffe ein pflegendes Umfeld – vertreibe Ängste.

5. Freunde und Familie

Qualitative Beziehungen zu der Familie zu halten und zu Freunden zu schaffen ist außerordentlich wichtig. Diese Menschen begleiten dich in guten wie in schlechten Zeiten. Sie leisten emotionale Hilfe und bieten dir eine Auffangmöglichkeit bei Rückschlägen. Studien haben bewiesen, dass sich enge Beziehungen zu Familie und Freunden positiv auf die Laune, Funktionalität und Gesundheit auswirken. Achte und pflege diese Beziehungen konstant, auch wenn es mal viel zu tu gibt.

  • Baue Vertrauen auf – bleib konsistent und verlässlich.
  • Respektiere die Verschiedenheit – vergleiche dich nicht mit andern.
  • Höre aktiv zu und kommuniziere effektiv mit deinem Gegenüber.
  • Gib ehrlich Komplimente.
  • Sei dankbar für diese Menschen.
  • Vergib mehr oder lass im schlimmsten Fall los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.