Warum du scheitern musst, um erfolgreich zu werden!

Warum haben Menschen so große Angst vor dem Fehler machen und scheitern? Weil wir es seit klein auf so beigebracht bekommen. „Mach bloß keine Fehler, sonst gibt es Ärger“. Wir leben in einer Fehlervermeidungsgesellschaft. Doch wer keine Fehler macht, der macht auch keinen Fortschritt. Wer nichts tut kann auch nicht scheitern. Heisst im Gegenzug aber auch, dass du nichts bekommen kannst. Erst wenn du verlernst was du gelernt hast, kannst du erfolgreich werden. Ich spreche vom verlernen der Angst vor Fehlern!

Du musst damit anfangen Risiken einzugehen und damit meine ich nicht von einer Brücke zu springen, Nein. Damit meine ich das Risiko einzugehen, dass deine Idee oder Ziel auch mal nicht klappt. Es einfach zu versuchen anstatt wieder mal vor lauter Angst es gar nicht erst zu anzugehen.

Wenn du nichts machst, dann scheiterst du! Wenn du es versuchst und es nicht klappt dann scheiterst du erst dann, wenn du aufgibst. Wenn du es versuchst, es nicht klappt und du trotzdem weitermachst, dann hast du gelernt. Und Genau darum geht es, „lernen“.

Wer Erfolg will, der muss auch den Misserfolg wollen. Beides ist auf einer Medaille zu finden, es existiert nicht ohne den anderen. Wer also keine Risiken eingeht, der verpasst seine Chancen auf ein erfülltes Leben. Es geht also darum besser im Umgang mit den Rückschlägen zu werden. Ich habe hier 3 Tipps um besser mit Misserfolgen umzugehen.

  • Hör auf den Umständen die Schuld zu geben. Nicht dein Umfeld, dein Nachbar oder deine Eltern sind dafür verantwortlich was du machst. Du allein hast die Verantwortung dafür zu sorgen was passiert.
  • Lass los! Du musst lernen loszulassen, um die Zukunft zu gestalten. Wenn du dir immer wieder deine vergangenen Misserfolge aufrufst, dann wirst du deswegen immer wieder scheitern. Niemand außer dir selbst ruft diese Misserfolge auf. Deine Niederschläge sind nur zeitlich begrenzt. Es ist nur ein Teil auf deinem Lebensweg, nicht das Ende.
  • Frage dich „Wozu ist mir das passiert“ und nicht „Warum“. Mit dieser Frage holst du dir die Kontrolle zurück. Das „Wozu“ lässt dich in die Zukunft blicken und das „Warum“ lässt dich in der Vergangenheit zurück.

Siege und Niederlagen sind ein Teil des Lebens. Sei überzeugt davon, dass in jedem Menschen genug steckt um Erfolg zu haben. Du musst nur die falschen Sachen verlernen und die richtigen Sachen erlernen. Also arbeite stets an dir und gehe Risiken ein um zu gewinnen und nicht nur um nicht zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.